DR. ALEXANDRA COUMBOS

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Gesundheit
von Frau zu Frau:
Ich bin immer
für Sie da.

AG-CPC Zertifizierte Dysplasiesprechstunde

Die Qualität einer Leistung ist für Laien nicht immer sofort erkennbar. Daher haben wissenschaftliche Fachgesellschaften Kriterien aufgestellt, die Qualität überprüfbar machen und damit auch sichern. Solche Überprüfungen enden häufig in „Gütesiegel“ oder „Zertifizierung“.

In der Frauenheilkunde hat die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) die Arbeitsgemeinschaft AG-CPC gegründet, die sich ausschließlich um die Qualität bei der Behandlung von Gebärmutterhalskrebs und seinen Vorstufen beschäftigt. Die AG-CPC zertifiziert Ärzte, ambulante OP-Zentren und Kliniken. Eine Übersicht der zertifizierten Einrichtungen ist veröffentlicht.

Leider existieren nur wenig zertifizierte Dysplasiesprechstunden, wo Frauen die Sicherheit haben, entsprechend der Empfehlungen der Fachgesellschaft schonend und sicher behandelt zu werden.

Schonende Behandlungen von Dysplasien sind nicht selbstverständlich. Nach Untersuchungen von P. Soergel et al. sind jedes Jahr ca. 760 Frühgeburten in Deutschland auf Konisationen zurückzuführen. Bei diesen Frühgeburten erleiden über 100 Kinder eine lebenslange Behinderung. Die Konisation ist nicht immer eine schonende Behandlung.

Gefahren entstehen durch Übertherapie, aber auch durch Untertherapien, die immer bekannter werden (z.B. Konisation ohne Kolposkop oder unzureichende Nachsorge).

Wichtige Anliegen der zertifizierten Dysplasiesprechstunde:
Dysplasien rechtzeitig zu erkennen und schonend zu behandeln.

In unserer Praxis verfügen wir aktuell über drei von der AG-CPC zertifizierte Dysplasiesprechstunden.





AG-CPC Zertifizierung